Ostseeurlaub bald wieder möglich?

Bei einem Online-Gipfel am 24.02.2021 der Landesregierung mit Vertretern von Kommunen, Sozialverbänden, Wirtschaft und Gewerkschaften wurden erste Lockerungsmaßnahmen für Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. Sollten die Infektionszahlen weiter sinken, ist ein Urlaub an der Ostsee vielleicht bald wieder möglich.

folgt uns für weitere News

Ähnlich wie in Sachsen-Anhalt, wurde auch in Mecklenburg-Vorpommern und anderen Bundesländern ein Stufenplan zur Lockerung des Lockdowns vorgestellt. Wenn die Sieben-Tages-Inzidenz landesweit unter 35 sinkt, soll es die ersten Öffnungen in Gastronomie und im Tourismus an der Ostseeküste geben. Zunächst werden dann Hotels und Ferienwohnungen für Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern geöffnet, später auch für Bewohner anderer Bundesländer. „Jeder Schritt kann möglich sein, wenn wir uns an die Regeln halten. Und damit meine ich wirklich alle”, so Ministerpräsidentin Schwesig. 

Urlauber sollen langfristig buchen

Die Tourismusverbände und Hotelgewerbe wünschen sich dennoch Buchungen für die kommende Hauptsaison und hoffen, bald wieder Gäste empfangen zu können. Ein Großteil bietet eine kostenfreie Stornierung und Umbuchung der Reservierung an, sollte der Urlaub aufgrund von weiteren Beschränkungen nicht möglich sein. Des Weiteren werden Erstattungen in Form eines Gutscheins angeboten. (ts)