Per Rad zum Glück

Während Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen das Land zum Blühen bringen, wächst der Wunsch aufs Reisen. Geht es Ihnen ebenso? Dann begleiten Sie doch die Reisejournalistin Mady Host auf ihrer Tour. Sie erkundet Länder hautnah, so nah wie möglich jedenfalls, und vielleicht haben Sie nicht nur Freude am Lesen, sondern finden sogar Anregungen für eigene Ausflüge. Am 30. April erscheint ihr neues Buch, in dem sie von ihrer Erkundung entlang des Eurovelo 6 berichtet, der sie durch 10 Länder führt. Von Meer zu Meer quer durch Europa radelte die Magdeburgerin im Sommer 2019. Fast 5.000 Kilometer überwand sie allein durch Muskelkraft. Diese individuelle Art des Reisens ist für sie die beste, um andere Länder und Kulturen, Geschichte und Geschichten kennenzulernen. Wo auch immer sie anhält, kommt sie mit fremden Menschen ins Gespräch, die unterschiedlicher kaum sein können. Künstler sind darunter, Familienväter, Powerfrauen, Liebespaare, junge Menschen ebenso wie Pensionäre. Sie alle befragt sie nicht nur zu Region und Besonderheiten, sie stellt ebenso die Frage nach deren ganz persönlichem Glück. Denn jede Reise beinhaltet für die Autorin auch die Suche nach Glücksmomenten – nach eigenen ebenso wie die anderer. „Die Glücksfrage ist wie ein Türöffner“, freut sie sich. Sie machen Einblicke in die ganz persönliche Gedankenwelt ihrer Gesprächspartner möglich und damit in deren Leben. Das macht ihren Reisebericht unverwechselbar und beim Lesen vielleicht auch das eigene Glück sichtbarer. Mit Herz und Humor berichtet die Autorin von ihrer Tour, von Sehenswürdigkeiten, versteckten Besonderheiten am Wegesrand und interessanten Begegnungen. Sie bietet ihrer Leserschaft nicht nur die Möglichkeit, sie bei ihren Ausflügen gedanklich zu begleiten, sondern auch ganz konkrete Tipps für jene, die selbst auf Tour gehen möchten. Wenn es angesichts der Corona-Situation in diesem Sommer vielleicht auch nicht international möglich ist, so gehört doch auch eine Strecke im eigenen Land zum Repertoire. Ein Kapitel widmet sich dem deutschen Donauradweg nach Passau.
Doch nicht nur Lesestoff bietet Mady Host in ihrem Buch. In Zusammenarbeit mit dem Kommunikationsunternehmen MDCC macht sie Videomitschnitte sichtbar: Wer sich „Machdeburg-Die App“ kostenlos herunterlädt, hat mit der AR-Funktion die Möglichkeit, an verschiedenen Stellen des Buches noch mehr über die Reise zu erfahren. Hinter allen Seiten (Abbildungen/Fotos) mit diesem Logo verbirgt sich ein Video. Also einfach die Machdeburg-App starten, AR-Funktion aktivieren, die gesamte Abbildung erfassen und schon öffnen sich die Filme.
„Mit dem Fahrrad vom Atlantik bis ans Schwarze Meer. Auf Glückssuche zwischen Frankreich und Rumänien“ ist ab 30. April im Handel erhältlich. Die Live-Premiere jedoch muss warten – wie so vieles in dieser Zeit der Kontaktbeschränkungen. Sie wurde auf den 11.11. verschoben. (ab)