REWE – Neueröffnung am 4. Juni in Magdeburg

Im vergangenen Jahr begannen die Bauarbeiten für einen neuen und deutlich energieeffizienteren REWE-Markt im Stadtteil Reform. REWE-Kaufmann Volker Brand verabschiedet sich im Juni vom bisherigen Standort in der Hermann-Hesse-Straße und zieht mit seinem Team in den Neubau an der Lunochodstraße. Im Innenbereich laufen die letzten Ausbau- und Einrichtungsarbeiten. In Kürze beginnt die Bestückung der Regale. Am 4. Juni lädt das Team mit einem bunten Programm aus Musik und Unterhaltung zur Neueröffnung ein.

Der geplante Supermarkt soll ausreichend Platz für ein noch breiteres Sortiment bieten. Die Verkaufsfläche gegenüber der Hermann-Hesse-Straße wächst von 1.400 auf rund 2.000 Quadratmeter. Rund 21.000 Artikel mit viel mehr Auswahl in allen Sortimenten werden dann feilgeboten. Künftig liegt der Fokus noch stärker im Bereich Frische und Vielfalt bei Fleisch- und Wurstwaren. Das Angebot wird um manches qualitativ hochwertige Produkt erweitert. „Gerade im Hinblick auf die in den letzten Jahren stark gewachsenen Frischesortimente wie Obst und Gemüse, regionale Produkte, Convenience-Artikel zum sofortigen Verzehr sowie Lebensmittel in Bio-Qualität können wir so den sich verändernden Einkaufsgewohnheiten unserer Kunden nachkommen“, erklärt Volker Brand. An Bedientheken beraten erfahrene Mitarbeiter und Kunden erhalten individuell gewünschte Portionen in hochwertiger Qualität und Frische.

„Der neue Supermarkt entsteht nach unserem hauseigenen ,Green Building’-Konzept. Aufgrund des nachhaltigen Baukonzepts spart solch ein Öko-Supermarkt bis zu 50 Prozent Energie im Vergleich zu einem Standardbau“, sagt Volker Brand. Der Einsatz modernster Heizungs-, Lüftungs- und Beleuchtungstechnik sowie energieeffiziente Kälteanlagen sorgen für diese Art der Energieeffizienz. Die Heizenergie wird zu 80 Prozent durch Abwärmenutzung aus der zentralen Gewerbekälte und zu 20 Prozent über den Einsatz von Wärmepumpen abgedeckt. Heizungs-, Lüftungs-, Beleuchtungs-, Klima- und Kälteanlage belasten die Umwelt nicht mit CO2-Emissionen, das heißt, der Markt wird CO2-neutral betrieben werden. Die Nutzung von Regenwasser für Reinigung, Toiletten und Außenbewässerung rundet die nachhaltige und umweltschonende Gestaltung des Marktes ab.

Neben moderner Haustechnik wie komplett verglasten Kühlregalen mit LED-Beleuchtung, bei denen ausschließlich natürliche Kältemittel zum Einsatz kommen, zählen zu den Vorzügen des ,Green Building’-Konzepts auch ein hoher verarbeiteter Holzanteil sowie großzügig einfallendes Tageslicht dank breiter Glasfronten. Breite Gänge und niedrige Regale, eine übersichtliche und helle Gestaltung sollen ein angenehmes Einkaufsgefühl schaffen. Barrierefreiheit und eine rollstuhlgerechte Kundentoilette mit Wickeltisch stehen für generationenfreundliches Einkaufen. „Auf den Neustart im Juni freuen wir uns“, sagt Volker Brand.

In der Ebendorfer Straße 20 betreibt der REWE-Kaufmann bereits einen Markt nach dem neuen Konzept und in ähnlicher Dimension wie der Neubau in Reform. „Dort haben wir seit Dezember 2019 Erfahrungen gesammelt, die nun auch am Standort Lunochodstraße einfließen werden. Wegen der Auflagen innerhalb der Corona-Pandemie werden wir für ausreichend Abstand sorgen, eine Bühne im Freien aufstellen, auf der der offizielle Startschuss für die Markteröffnung gegeben wird, Musik aufspielt und der Magdeburger Kabarettist Frank Henstmann in seiner Paraderolle als „Manni“ auftritt. Und auch sonst können die Besucher des neuen REWE-Marktes in den ersten Tagen mit einigen Überraschungen rechnen.

REWE Markt Volker Brand oHG
Lunochodstraße, 39118 Magdeburg
Mo-Fr von 6 – 23 Uhr, Sa 6 – 20 Uhr
Ebendorfer Str. 20, 39108 Magdeburg
Mo-Fr von 6 – 22 Uhr, Sa 6 – 20 Uhr

Vielleicht gefällt dir auch