Riesenradfahren für den guten Zweck in Magdeburg

Seit Tagen dreht sich das Riesenrad der Gebrüder Boos im Magdeburger Stadtpark. Wer eine Runde mit dem Fahrgeschäft dreht, kann nicht nur die wundervolle Aussicht genießen, sondern auch etwas Gutes tun. Denn der HeimatSponsor und die Gebrüder Boos haben mit der Kompakt Zeitung, dem DATEs und ottokar eine Aktion gestartet, um Vereinen aus der Region in der Corona-geplagten Zeit unter die Arme zu greifen. Wer unterstützen möchte, kann einfach an der Riesenrad-Kasse nach den Fördercodes fragen. Die ersten, die davon profitieren, sind die Mitglieder des Vereins für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg. In der ersten Woche der Aktion konnten 116 Euro für den VSB 1980 gesammelt werden. Dirk Wolf, HeimatSponsor (Mitte), und Hendrik Boos, Mitinhaber des Riesenrads (hinten links), übergaben den Spendenscheck an VSB-Geschäftsführer Jörg Möbius (hinten rechts) und die zwei Vereinsmitglieder Jonathan und Leon. Seit 23. Mai 2020 wird für den nächsten guten Zweck gesammelt: Diesmal profitiert die Evangelische Grundschule in Magdeburg mit ihrem ambitionierten Tansaniaprojekt von der Aktion.

Vielleicht gefällt dir auch