Sicher im Alter mit Hilfe per Knopfdruck

An den Feiertagen möchte man seine Angehörigen trotz möglicher Kontaktbeschränkungen sicher zu Hause wissen. Gerade ältere Menschen brauchen mitunter schnelle Hilfe. Mit dem Hausnotruf der Malteser bekommt man zu jeder Zeit die notwendige Unterstützung.

folgt uns für weitere News

Hilfe schnell und einfach – da wo man sie am meisten braucht. Seit wenigen Tagen können sich Kundinnen und Kunden des MediaMarktes Am Pfahlberg in Magdeburg über Hausnotrufpakete der Malteser informieren. An einem Infostand werden die Hausnotrufgeräte ausgestellt. Fragen rund um den Hausnotruf vermitteln die Mitarbeitenden des MediaMarktes dann an die zuständigen Malteser weiter. „Wir möchten mit dem Stand mehr Präsenz zeigen und auf die Möglichkeiten aufmerksam machen, lange und sicher in den eigenen vier Wänden zu wohnen“, berichtet Ronny Graue, Vertriebsleiter des Malteser Hilfsdienstes in Sachsen-Anhalt. Gerade zu Zeiten von Corona sind viele Menschen gezwungen, allein daheim zu bleiben. Dies betrifft nicht nur ältere Menschen, sondern auch Angehörige von Risikogruppen. „Wenn dann die Familie oder Freunde noch weit weg wohnen oder nicht mehr regelmäßig vorbeikommen können, bleibt manchmal ein ungutes Gefühl“, weiß Ronny Graue von den Maltesern.

Hilfe per Knopfdruck – schnell und unkompliziert

Mit dem Hausnotruf der Malteser kann im Notfall schnell und einfach Hilfe gerufen werden, und zwar 24 Stunden pro Tag, 365 Tage im Jahr. Wie das funktioniert erklärt Ronny Graue: „Per Knopfdruck wird ein Sprechkontakt zur Hausnotrufzentrale aufgebaut. Die qualifizierten Mitarbeitenden organisieren dann umgehend die nötige Hilfe. Angehörige oder Nachbarn werden benachrichtigt oder medizinische Hilfe wird umgehend veranlasst. Ist niemand erreichbar, kommt ein Bereitschaftsdienst in die Wohnung.“ Für den Anschluss und die Bedienung des Notrufs wird lediglich ein Telefon- und Stromanschluss benötigt. Da der Hausnotruf ein anerkanntes Pflegemittel ist, können die Kosten von der Pflegekasse übernommen werden. Die Malteser beraten und sind beim Antragstellen behilflich, installieren und erklären das Gerät. Aktuell ist es auch möglich, die Geräteinstallation entsprechend der Hygiene- und Abstandsregelungen vorzunehmen.

Kooperation mit MediaMarkt soll ältere Menschen und Angehörige sensibilisieren

Der MediaMarkt am Pfahlberg in Magdeburg ist Vorreiter und möchte die Malteser dabei unterstützen, ältere und bedürftige Menschen abzusichern. „Viele ältere Menschen wollen lange unabhängig bleiben. Wir kennen alle das schöne Gefühl von Heimat und einen Rückzugsort zu haben, gerade während der Corona-Pandemie und in der dunklen Jahreszeit“, erzählt Sebastian Migowski, Verkaufsleiter im MediaMarkt am Pfahlberg. „Wir finden das Angebot der Malteser toll und wollen gemeinsam auf den Hausnotruf und andere caritative Angebote der Malteser für ältere und einsame Menschen aufmerksam machen.“ Die Kooperation ist bisher einmalig und soll auf weitere Filialen, wie im MediaMarkt Bördepark oder in anderen Städten wie Weißenfels und Halle ausgebaut werden.

Vielleicht gefällt dir auch