Dienstag, September 21, 2021
Anzeige

Sprung zwischen Lok und Waggon

Anzeige

Folge uns

Bereits am 21. August 2021, gegen 12:05 Uhr sahen Bundespolizisten auf dem Hauptbahnhof Magdeburg einen Mann, wie dieser bei der Abfahrt eines Zuges zwischen Lok und Personenwaggon sprang und auf der Kupplung aus dem Hauptbahnhof fuhr.

Sofort alarmierten sie den Triebfahrzeugführer, der unverzüglich eine Gefahrenbremsung einleitete und den Zug in Magdeburg-Südost zum Stehen brachte. Als die Beamten der Bundespolizei wenig später hier ankamen, trafen sie auf einen 28-jährigen Rumänen, den der Triebfahrzeugführer bereits von der Kuppelung zwischen Lok und Waggon heruntergeholt hatte. Auf Befragen gab der 28-Jährige an, dass er am Bahnsteig während des Zughalts eine Zigarette rauchte, sich plötzlich die Türen schlossen und der Zug anfuhr. Da er sein gesamtes Gepäck in dem Zug hatte, geriet er in Panik und sah keine andere Möglichkeit, als auf den Zug zu springen, um mitzufahren.

In welche enorme Lebensgefahr sich der Mann dadurch gebracht hatte, war ihm offenbar nicht bewusst. Glücklicherweise blieb er unverletzt. Der Mann verstieß mit seinem Handeln gegen die Eisenbahnbau- und Betriebsordnung und wird hierfür eine Anzeige erhalten. Zudem kann er für die entstandenen Kosten in Regress genommen werden.

WEITERE
Anzeige
Magdeburg
Bedeckt
14.7 ° C
18.1 °
13.6 °
68 %
0.5kmh
92 %
Di
16 °
Mi
19 °
Do
20 °
Fr
19 °
Sa
22 °

E-Paper