Sonntag, August 14, 2022
Anzeige

Stadtbibliothek Magdeburg lädt zu Gedenkveranstaltungen am 1. März ein

Anzeige

Folge uns

Am 1. März 2022 jährt sich zum 79. Mal die Deportation der Sinti und Roma aus dem „Zigeunerlager“ am Holzweg/Silberberg in Magdeburg nach Auschwitz. Die Stadtbibliothek erinnert gemeinsam mit dem Verein „Miteinander“ im Rahmen zweier Gedenkveranstaltungen an diesen Tag.

Im Anschluss an die Gedenkkundgebung an der Stele mit den Namen der Opfer auf dem Gelände des Einkaufszentrums Flora-Park zeigt die dortige Stadtteilbibliothek um 17 Uhr den 35-minütigen historischen Dokumentarfilm „Was mit Unku geschah“. Darin wird die tatsächliche Geschichte „Unkus“ erzählt, eines Mädchens, das die jüdische Schriftstellerin Grete Weiskopf zu ihrem bekannten Roman „Ede und Unku“ inspirierte. Unku hieß eigentlich Erna Lauenburger und war eine Sinteza – weshalb ihr Leben wie auch das ihrer Familienmitglieder beispielhaft das Schicksal der Sinti und Roma zur NS-Zeit in Magdeburg und auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt zeigt.

Am Abend um 19.30 Uhr folgt in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Magdeburg eine kommentierte Lesung mit dem Titel „Die Stadt Magdeburg und die Verfolgung der Sinti und Roma im Nationalsozialismus“. 1935 hatte die Stadtverwaltung Magdeburg die Errichtung eines „Zigeunerlagers“ beschlossen, dessen Insassen unter widrigen Bedingungen lebten. Am 1. März 1943 wurde das Lager in einer gemeinsamen Aktion von Gestapo und Polizei aufgelöst und alle Bewohnerinnen und Bewohner in Lastwagen zum Magdeburger Polizeipräsidium gebracht. Tags darauf wurden die Inhaftierten zusammen mit weiteren Sinti und Roma aus der Region vom Güterbahnhof mit dem Zug nach Auschwitz deportiert. Anhand von Akten der Ratsherren und der Polizei wird die Beteiligung der Stadt an der Ausgrenzung, Verfolgung und Deportation der Sinti und Roma aus Magdeburg nachgezeichnet. Es liest und kommentiert Pascal Begrich, der Geschäftsführer von „Miteinander e.V.“ ist.

Alle Interessierten sind am 1. März zur Filmvorführung um 17 Uhr in der Stadtteilbibliothek Flora-Park, Olvenstedter Graseweg 37 sowie zur kommentierten Lesung um 19.30 Uhr in der Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, herzlich eingeladen. Anmeldungen werden per E-Mail unter der Adresse webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de und telefonisch unter der Rufnummer 03 91 – 540 48 84 erbeten. Bei allen Veranstaltungen in den Einrichtungen der Stadtbibliothek gilt vorbehaltlich behördlicher Änderungen die 2-G-Regel. Der Eintritt ist frei.

WEITERE
Magdeburg
Bedeckt
19.5 ° C
20.6 °
19.5 °
88 %
2.8kmh
85 %
So
33 °
Mo
32 °
Di
30 °
Mi
34 °
Do
26 °

E-Paper