Freitag, Dezember 2, 2022

Standpunkt Breiter Weg: Disruptionen

Folge uns

Die Widersprüche sind die Triebkräfte des Lebens. Aus einem Ungleichgewicht heraus beginnt Bewegung. Das kann in Fortschritt münden oder in Entwicklungen, die positive und negative Folgen haben werden. Covid-19 ist nicht besiegt. Mit Abstand allein wird das auch nicht gelingen. Welche Vorstellung haben wir von unserem Immunsystem? Es ist die Voraussetzung, warum die Menschheit bisherige Pandemien – ohne hochgezüchtete Medizin – überstanden hat. Es passt sich an neuartige Infektionen an und stärkt Abwehrmechanismen. Glauben wir wirklich, dass wir mit mehr Sterilität und 100-prozentiger Hygiene eine wirksame Waffe gegen die Unfassbarkeit der Natur in der Hand halten? Ich glaube das nicht. Eher, dass die Menschheit in Zukunft anfälliger wird.

Die Krankenkassen vermelden, dass aufgrund der Pandemie-Einschränkungen mit 4 bis 5 Milliarden Euro Beitragsausfällen zu rechnen ist. Wenn das Gesundheitssystem – wie viele behaupten – zuvor kaputt gespart war, gibt ihm die Corona-Politik nun einen weiteren Schuss ins Knie. Was übrigens im europäischen Vergleich wirklich an unserer Gesundheitsbranche deutlich wird, ist, dass in Deutschland mehr Patienten Behandlungen suchen als in allen anderen europäischen Staaten. Man könnte mutmaßen, dass wir Deutschen wehleidiger sind.

Übrigens hat Bangladeschs Textilindustrie die Handelsketten des Westens gerade aufgefordert, ihre Orderverpflichtungen einzulösen. Es drohen Ausfälle von 3 Milliarden Dollar. Die schlecht bezahlten Textilarbeiter in Asien lagen uns bis vor kurzem noch so am Herzen. Unter Corona zählt plötzlich nur noch die eigene Gesundheit.

Australische Wissenschaftler haben jüngst eine Forschungsarbeit veröffentlicht, in der sie beschreiben wie sich erneuerbare Energien und Biodiversität vertragen. Nach ihrer Einschätzung gar nicht! Laut ihrer Analyse gehen 41.083 Naturschutzgebiete weltweit ein, 18.268 Gebiete, die für die Biodiversität von besonderer Bedeutung sind, durch 93 Prozent vorhandener Kapazitäten in Stromerzeugung durch Wasserkraft, Wind- oder Solarenergie und 99 Prozent durch sich im Bau befindende Anlagen. Mittlerweile weiß man, dass Offshore-Windkraftanlagen nach 25 bis 30 Jahren ersetzt werden müssen. Deren Entsorgung fällt an und ständig müssen neue Betonsockel gegossen werden. Hat da schon mal jemand die CO2-Bilanz errechnet? Was wir auf der einen Seite aus Schutzgedanken heraus tun, reißt auf der anderen etwas ein. Das ist die tiefere Erkenntnis unserer Zeit. Überall Disruptionen.

Demonstrationen Tausender gegen Rassismus machen Abstandsgebote zum Schutz der Gesundheit überflüssig. Indes verbreitet sich jede geglaubte Wahrheit im Internet in Lichtgeschwindigkeit um den Planeten, um die nächste Disruption zu erzeugen. Sind die Dinge wirklich so, wie sie uns bewusst werden oder verlieren wir durch permanente Katastrophenaufschreie und unter dem Dauerkonsum von Nachrichten und Kommentaren den Blick auf die Wirklichkeit? Das ist hier die Frage. | Thomas Wischnewski

Anzeige
WEITERE

ICH SPRECHE DEUTSCH

dieHO-Adventsgrillen 2022

Magdeburg
Bedeckt
1.1 ° C
1.7 °
-0.1 °
94 %
3.1kmh
100 %
Fr
1 °
Sa
-0 °
So
1 °
Mo
2 °
Di
4 °

E-Paper