Dienstag, September 21, 2021
Anzeige

Standpunkt Breiter Weg: Zimmermanns Rochade

Anzeige

Folge uns

Während viele mit Spannung die Wahlergebnisse am 26. September erwarten, diskutiert die CDU Magdeburg über eine Personalie als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl im kommenden Jahr. Lutz Trümpers Amtszeit endet offiziell am 30. Juni. Bis dahin muss die Magdeburger Bürgerschaft ein neues Stadtoberhaupt gekürt haben. Nun wandert der bisherige CDU-Favorit und Bürgermeister, Klaus Zimmermann, als Staatssekretär ins Innenministerium. Ministerin wird die frühere Innenstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang, die in den vergangenen zwei Jahren als Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium agierte.

Während sich die Magdeburger SPD bereits vor der Sommerpause auf den Stadtrat und Mitarbeiter der Landesfinanzverwaltung, Jens Rösler, einigte, müssen die Christdemokraten die Karten neu mischen. In der Vergangenheit hatte die CDU mit ihren Kandidaten wenig Erfolg. Weder Reinhard Stern, noch Ernst-Ulrich Pfeiffer oder Edwina Koch-Kupfer konnten den SPD-Leuten Polte und Trümper gefährlich werden. Und eigentlich standen die Sterne für die CDU noch nie so gut wie heute, um 2022 die Magdeburger SPD-Hochburg zu knacken. Ein Gesicht mit Strahlkraft, Charisma und Bekanntheitsgrad in den Wahlkampf zu senden, wird der CDU nicht leicht fallen. Selbst Klaus Zimmermann ist als Bürgermeister und Trümper-Stellvertreter in der breiten Bevölkerung nicht sonderlich bekannt. Woher also nun eine Person mit Potenzial aus dem Hut zaubern. Der Wirtschaftsbeigeordneten Sandra Yvonne Stieger werden Ambitionen nachgesagt. Vielleicht könnte sie als Frau punkten. Allerdings meint ein Mitglied des CDU-Kreisvorstandes, dass ihr Rückhalt im Gremium nicht sonderlich groß sei.

Denkbar wäre natürlich auch eine Zimmermann-Rochade. Schließlich wurde Lutz Trümper 2000 zunächst Staatssekretär im Umweltministerium, um dann 2001 die OB-Wahl zu gewinnen. Diesen Doppelschachzug könnte ihm Lutz Zimmermann nun nachmachen.

Fakt ist, dass die Zeit drängt. Spätestens nach der Bundestagswahl müssen die Karten gemischt sein, wenn im Frühjahr zur Stimmabgabe fürs höchste Rathausamt gebeten werden soll. Eine gewisse Bekanntheit, Erfahrung und am besten Kompetenz müssten zusammenkommen. Solche Aspekte erwirbt man sich nicht über Nacht.

WEITERE
Anzeige
Magdeburg
Bedeckt
14.7 ° C
18.1 °
13.6 °
68 %
0.5kmh
92 %
Di
16 °
Mi
19 °
Do
20 °
Fr
19 °
Sa
22 °

E-Paper