Dienstag, September 21, 2021
Anzeige

Statt Herbstmesse wieder ein „Elbe-Funpark“

Anzeige

Folge uns

Popup-Freizeitpark startet am 3. September am Elbufer

Die 1010. Magdeburger Herbstmesse muss nach 2020 ein zweites Mal verschoben werden. Statt des traditionellen Volksfestes laden die Schausteller aber zur Freude der Karussellfans erneut zum „Elbe-Funpark“ ein. Der Pop-Up-Freizeitpark ist Ersatz und rechtlich einzig mögliche Alternative zu den nach wie vor untersagten Volksfesten.

Los geht es am Freitag, 3. September 2021, 14 Uhr, auf dem Messeplatz „Max Wille“. Bis zum 17. Oktober ist der „Elbe-Funpark“ von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Es gilt die 3G-Regel. Das heißt Zutritt kann nur Geimpften, Genesenen (Erkrankung maximal 6 Monate alt) und Getesteten (Test nicht älter als 24 Stunden) gewährt werden. Auf Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren trifft die 3G-Regel nicht zu.

Auf dem Festplatz erwartet die Besucher ein sehr attraktives Angebot an Fahrgeschäften mit vielen Neuheiten. Dazu gehört das rasante Rund- und Hochfahrgeschäft „Take off“, das erstmals in der Elbestadt Station macht. Das Hightech-Karussell beschleunigt auf das Vierfache der Erdbeschleunigung und ist nur fortgeschrittenen und schwindelfreien Kirmes-Freaks zu empfehlen. Grund: Die vier Gondeln rotieren auf einer Radscheibe, die bis zu 60 Grad schräg aufgestellt wird. Erst wenn das Karussell 70 Stundenkilometer erreicht, hebt die rotierenden Scheibe ab und schraubt sich bis auf 17 Meter in die Höhe. Dabei sitzen je 10 Besucher in jeder der vier Gondeln nebeneinander – kein weiteres Fahrgeschäft bietet in einem einzigen Ride so viele unterschiedliche Bewegungsbahnen.
Bisher nur einmal – und das auch nur für drei Tage – gastierte das rasante Fahrgeschäft „Basejumper“ aus Holland in Magdeburg. Doch das mit soviel Erfolg, das sich der Schausteller entschlossen hat, direkt von Litauen nach Magdeburg umzusetzen.

Darüber hinaus gibt es u.a. die „Südseewelle“, „Magic“, zwei Autoscooter, den „Musikladen“, eine ziemlich gruselige Geisterbahn und das im Vorjahr sehr beliebte 7D-Kino. In der zwölfsitzigen Plattform erleben Kinofans das ultimative Filmerlebnis. Sobald die 3D-Brillen aufgesetzt und die Sicherheitsgurte angelegt sind, schießt sich das Tor. Die Spezialeffekte wie Wind, Regen, Schnee, Seifenblasen, Feuer, Blitze, Nebel, Vibrationen, Beinschleifen und Sitzbewegungen sind so harmonisch programmiert, dass die über 100 hochauflösenden Kurzfilme wie Ausflüge in unbekannte Welten erscheinen.

VSG-Vorsitzender Karl Welte freut sich auf das Highlight des Jahres für alle Magdeburger Schausteller: „Wir hatten selten so viele und so attraktive Fahrgeschäfte in Magdeburg.“ Zwei weitere Überraschungen kündigte er für den Verlauf des Elbe-Funparks an.

Darüber hinaus warten zehn Kinderfahrgeschäfte auf dem Messeplatz auf abenteuerlustige Kids – von der Kindereisenbahn über den Babyflug bis zum kleinen Kettenflieger. Alle beliebten rummeltypischen Leckereien dürfen auch im „Elbe-Funpark“ nicht fehlen. Ob Schmalzkuchen, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Crêpes, Bratwurst, Pommes, Langos, Schaschlik oder kandierte Früchte – hier hat der Gaumen keine Pause. An Los- und Schießbuden, beim Entenangeln oder Ballwerfen hat die gesamte Familie ihre helle Freude.

Es stehen Desinfektionsstationen an den Eingängen sowie Hygienestationen auf dem gesamten Gelände zur Verfügung. Auch Spuckschutz und regelmäßiges Desinfizieren der Karussells gehört zum Alltagsbild. Es gibt einen Eingang (bisher Haupteingang) und einen Ausgang (bisher Eingang 2 in Richtung Stadtpark). Es besteht Maskenpflicht in den In-Door-Fahrgeschäften. Maximal 1000 Besucher dürfen sich gleichzeitig auf dem Messeplatz aufhalten. Um dies zu garantieren, wird der gesamte Platz eingezäunt und Eintrittskarten verkauft. Diese kosten 1 Euro.

Der „Elbe-Funpark“ hat geöffnet donnerstags (15 bis 22 Uhr), freitags (15 bis 23 Uhr), samstags (14 bis 23 Uhr) und sonntags (14 bis 22 Uhr).

Am Sonntag, 10. Oktober 2021, 10 Uhr, veranstalten die Schausteller mit ihrem Pfarrer Herrn Conrad Herold einen öffentlichen Gottesdienst am ungewöhnlichen Ort: Gepredigt wird auf dem Autoscooter von Sven Engelbrecht.

WEITERE
Anzeige
Magdeburg
Bedeckt
14.7 ° C
18.1 °
13.6 °
68 %
0.5kmh
92 %
Di
16 °
Mi
19 °
Do
20 °
Fr
19 °
Sa
22 °

E-Paper