Theater in der Grünen Zitadelle: Start-Plan open air

Für Künstler und Veranstalter ist es derzeit schwer, so etwas wie eine „Spielzeit“ zu planen, zumindest wenn es um Live-Erlebnisse geht. Das Theater in der Grünen Zitadelle hatte vorausschauend bereits zum Jahreswechsel alle Aktivitäten außerhalb der Theaterräume organisiert: als Open-air-Veranstaltungen im Stadtpark, auf der Wiese neben dem Le Frog. In der Hoffnung, dass wie im vorigen Jahr wenigstens Freiluftaufführungen stattfinden können. Die Saison ist durchgeplant: Auftakt soll am 8. Mai sein, und das mit einer Premiere. Die neue Eigenproduktion unter Federführung von Wolfgang David Sebastian (Autor) und Enrico Scheffler (musikal. Leitung) trägt den Titel „Sommer, Sonne – gen Italien!“. Die Musicalkomödie lädt nicht nur zu Kultur und Reisen ein, sondern auch zum Lachen. Und das ist ja bekanntlich erlösend. Wann, wenn nicht jetzt, können wir das gut gebrauchen. Hoffen wir, dass es nicht steckenbleibt. Die Proben laufen zwar auf vollen Touren, doch dank Corona kann sich auch schnell etwas ändern. „Wir hoffen das Beste“ , sagt Enrico Scheffler, bekennender Optimist, dessen traditionelles Muttertagskonzert „Mutti ist die Beste“ übrigens für den 9.Mai auf dem Programm steht. Im Mai wird außerdem das (im Advent verschobene) Märchenmusical um die „Bremer Stadtmusikanten“ nachgeholt. Weitere Termine für Aufführungen und Gastspiele sind zu finden im Internet auf der Seite www.theater-zitadelle.com/spielplan. (ab)