Überfall auf Postfiliale in Magdeburg

Gestern, 22.04.2020, gegen 17.50 Uhr kam es in einer Postfiliale im Magdeburger Norden zu einer Raubstraftat.

In der Filiale liefen bereits die Vorbereitungen für den Ladenschluss durch die zwei anwesenden 33- und 43-jährigen Mitarbeiterinnen, als zwei maskierte mit Messern bewaffnete Personen die Filiale betraten und die Herausgabe von Bargeld forderten.

Die unbekannten Täter flüchteten anschließend mit dem erbeutetem Bargeld im unteren vierstelligen Bereich, aus der Filiale in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiterinnen der Postfiliale blieben körperlich unverletzt.

Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers und einem Fährtensuchhund, führten bislang nicht zur Feststellung der Täter. Die Ermittlungen dauern an.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  1. männlich, ca. 165 bis 175 cm groß, kräftige Statur, bekleidet mit einem   grauen Kapuzenpullover und schwarzer Hose
  2. männlich, ca. 170 bis 180 cm groß, schwarz bekleidet, schwarzes Bandana-Tuch, blaue Handschuhe

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391 / 546 5196 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch