Verdacht eines Tötungsdeliktes in Magdeburgs Neuer Neustadt

Im Magdeburger Stadtteil Neue Neustadt ist ein 57-Jähriger offensichtlich Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Die Polizei hat am gestrigen Donnerstagabend einen 22-jährigen Mann als dringend Tatverdächtigen in einer Wohnung in Neu Olvenstedt vorläufig festgenommen.

Rettungskräfte waren am gestrigen Donnerstag gegen 16 Uhr  durch eine Zeugin über eine hilflose Person in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Grünstraße informiert worden. Diese konnten nur noch den Tod des 57-jährigen Wohnungsinhabers feststellen. Aufgrund der Auffindesituation und des Verletzungsmusters beim Opfer wurde die Polizei informiert.

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde bekannt, dass es bereits am Abend des 15.07.2020 zu einer lautstarken Auseinandersetzung in der Wohnung gekommen sein soll. Weitere Hinweise erhärteten den Tatverdacht gegen einen 22-jährigen Mann. Dieser konnte nach entsprechenden  Fahndungsmaßnahmen am späten Abend in einer Wohnung in Neu Olvenstedt vorläufig festgenommen werden, wobei er erheblichen Widerstand leistete. Der Tatverdächtige befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam. Er hat sich noch nicht zu den Vorwürfen eingelassen. Die Ermittlungen der Kripo wegen Verdacht des Totschlags dauern an.

Vielleicht gefällt dir auch