Samstag, Mai 21, 2022
Anzeige

Zäsur unter den Domtürmen

Anzeige

Folge uns

Der Sieg von Simone Borris zur Wahl des Oberbürgermeisteramtes hat viele nicht mehr überrascht. Mit einem Vorsprung von 30 Prozent vor ihrem Kontrahenten Jens Rösler, haben die Wähler die SPD düpiert. Das Jahr 2022 ist für Magdeburg in mehrere Hinsicht eine Zäsur. Eine davon ist, dass nun die erste Frau als Chefin ins Rathaus einzieht, eine andere, dass nach Jahrzehnten kein Parteibuch für das Spitzenamt entscheidend war.

Neben der Rathauspersonalie wird die Intel-Ansiedlung die Entwicklung der Landeshauptstadt anfachen. Schon jetzt steigt das Interesse an Grundstücken, drängen Unternehmen in die Elbestadt, weil das Intel-Signal wie ein Wirtschaftsmagnet funktioniert. Die vor dem Krieg geflohenen und hier aufgenommenen Ukrainer sorgen aktuell für eine Verknappung des Magdeburger Wohnungsmarktangebotes.

Hat sich die Stadt in den vergangenen 30 Jahren mit ihrer Neugestaltung im Stadtbild dynamisch entwickelt, so wird der Wandel diesbezüglich noch einmal Fahrt aufnehmen. Als Hemmnisse am Aufbruch wirken die Nachfrage zu Fachkräften und nicht besetzbare Jobs in vielen Dienstleistungsbereichen. Inflation und steigende Energiekosten schrauben Preise weiter nach oben. Hier ist die Politik auf EU-, Bundes- und Landesebene gefordert. Dringend benötigte Arbeitskräfte zu backen, das kann in keinem Parlament beschlossen werden. Anreize können dadurch Lohnsteigerungen und flexiblere Arbeitszeitmodelle entstehen. So rosig manche Aussicht für die wirtschaftliche Entwicklung Magdeburgs auch erscheinen mag, der Weg der nächsten Jahre wird manche Stolpersteine aufweisen.

Es braucht bei den zahlreichen und einschneidenden Änderungen, die vor uns liegen, viele Akteure, die an einem Strang ziehen. Mit Egoismen von Interessensgruppen und parteipolitisch einseitigen Konzepten würde man sich in Magdeburg nur selbst Beine stellen. So wie man bei den Fans des 1. FC Magdeburg den starken Rückhalt zum Club erleben kann, so sollte künftig eine Mehrheit in der Stadt an deren Fortkommen wirken. Wir erleben eine Zäsur unter den Domtürmen und sind gemeinsam als Stadtgesellschaft gefordert, die Aufgaben am Gemeinwesen anzupacken.

Thomas Wischnewski

WEITERE
Magdeburg
Klarer Himmel
16.7 ° C
16.7 °
14.4 °
59 %
1.3kmh
9 %
Sa
17 °
So
19 °
Mo
22 °
Di
20 °
Mi
20 °

E-Paper