Freitag, Juli 1, 2022
Anzeige

Zeitreise Breiter Weg 136

Anzeige

Folge uns

Es muss nicht immer alles groß sein. Auch nicht bei den Häusern. Schon 1657 verkaufte Kasper von Steinbeck ein 86 Quadratmeter großes Grundstück auf dem Breiten Weg 136 (bis dahin gehörte das Land zum daneben liegenden Grundstück Nr. 135) an den Stellmacher Martin Naumann. 1907 erfolgte der Neubau eines dreigeschossigen Geschäftshauses für den Kaufmann S. Moses, Inhaber eines Herrengarderobegeschäfts. 1940 wurde die Familie Moses von ihrer Wohnung Franseckystraße 5 in das Judenhaus Brandenburger Straße umquartiert und 1942 nach Auschwitz deportiert. Mit der Arisierung zog in das Geschäft die Firma Simon & Co., die hier Stoffe und Wolle verkaufte. Das Haus wurde 1945 nur teilweise zerstört und schon im Oktober des Jahres vom Besitzer Otto Simon wieder ausgebaut. Im Adressbuch 1950/51 findet sich als Besitzer der Eintrag: Eigentum des Volkes.

WEITERE
Magdeburg
Ein paar Wolken
20.3 ° C
20.3 °
20.3 °
80 %
2.5kmh
18 %
Fr
20 °
Sa
28 °
So
30 °
Mo
26 °
Di
18 °

E-Paper