Montag, September 26, 2022
Anzeige

Zeitreise Breiter Weg 209

Anzeige

Folge uns

Im Haus Breiter Weg 209, das sich vor 1631 im Besitz des Domkapitels befand und seiner Gerichtsbarkeit unterstand, wohnte als Mieter Friedrich Christoph von Arnstedt aus Barleben. Kurz vor der Zerstörung der Stadt im Dreißigjährigen Krieg wohnten dort neben Arnstedt und seiner Frau eine Jungfer, ihre drei Dienstmägde, ein Dienstjunge, eine weitere Familie aus Barleben sowie Soldaten – insgesamt 17 Personen, so die Bauakte. Nach dem Stadtbrand lag die Stätte lange Zeit wüst, bis um 1680 ein Schuhflicker seine Hütte hier errichtete. Später baute der Syndikatsschreiber Vikar Johann Konrad Braun auf dem Grundstück ein festes Gebäude. 1882 ließ der damalige Besitzer A. Schweitzer das Haus umbauen und aufstocken. Weitere Baumaßnahmen an dem nun vierstöckigen Wohn- und Geschäftshaus folgten 1906 und 1911. Das Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Bildquelle Stadtarchiv Magdeburg.

WEITERE

Aktuelle Baustellen im Stadtgebiet

Fußball, Handball und viel mehr…!

Magdeburg
Bedeckt
16.7 ° C
16.7 °
16.7 °
43 %
2.7kmh
100 %
Mo
17 °
Di
12 °
Mi
13 °
Do
14 °
Fr
16 °

E-Paper