Zeugenaufruf nach Bedrohung in Magdeburg

Laut Polizeiangaben kam es am 31.01.2021 gegen 15:40 Uhr im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld beinah zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer der Männer führte ein Messer mit sich und bedrohte das Opfer.

folgt uns für weitere News

Der Polizei wurde gemeldet, dass es im Bereich Pestalozzistraße / Große Diesdorfer Straße zu einem Streitgespräch zwischen zwei Männern gekommen sein soll. Der Geschädigte führte einen Schäferhund mit sich. Als der Beschuldigte in unmittelbarer Nähe des Geschädigten und seinem Hund gewesen sein soll, soll der Beschuldigte ein Messer gezogen haben. Zwei männliche Zeugen sollen beruhigend auf den Beschuldigten eingewirkt haben, wodurch es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung kam.

Der 45-jährige Beschuldigte konnte auf einem Parkplatz im Bereich Große Diesdorfer Straße, Ecke Europaring durch die eingesetzten Beamten der Polizei angetroffen werden. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Tasche konnte ein Messer mit einer Klingenlänge von circa 15 cm aufgefunden werden.

Wie es zu der Bedrohung kam, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend gesagt werden, da der männliche Geschädigten, gekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, vor dem Eintreffen der Polizei, den Tatort verließ.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer hat diesen Vorfall zum genannten Zeitpunkt beobachten können?

Wer kann den Geschädigten namentlich bekannt machen?

Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.