Zeugensuche: Jugendliche werfen Gegenstand auf dem Magdeburger Ring

Zeugenaufruf – gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 12.10.2020 wurde der Polizei gegen 18.00 Uhr mitgeteilt, dass auf dem Magdeburg Ring, Höhe Abfahrt Mittagstraße zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr kam. Infolgedessen kam es außerdem zu einem Verkehrsunfall.

folgt uns für weitere News

Am 12.10.2020 gegen 18:00 Uhr fuhr die Geschädigte mit ihrem Skoda auf der B71. Auf Höhe der Ausfahrt Mittagstraße vernahm sie einen lauten Knall auf ihrem Auto. Aufgrund dieses Ereignisses verlangsamte die 45-jährige Frau ihre Fahrt. Der nachfolgende Verkehr bremste ebenfalls ab. Jedoch kam es aufgrund des Vorfalls zwischen zwei nachfolgenden Fahrzeugen zum Unfall. Eine Person wurde dabei leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Im Verlauf der Anzeigenaufnahme wurde der Polizei bekannt, dass der laute Knall auf einen Gegenstand zurückgeführt werden kann, welcher von drei Kindern/Jugendlichen vermutlich von der dortigen Brücke auf die Fahrzeuge geworfen wurde.

Durch den geworfenen Gegenstand wurde das Fahrzeug der Geschädigten beschädigt, die Fahrzeugführerin wurde nicht verletzt. Vor Ort wurden Spuren gesichert. Zu den drei Kinder/Jugendlichen ist nichts Näheres bekannt.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat diesen Vorfall oder die beschriebenen Personen zum genannten Zeitpunkt beobachten können.
Wer kann die Kinder/Jugendlichen namentlich bekannt machen?

Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden. Quelle: PM POL MD

Vielleicht gefällt dir auch