Zwei Webcams haben den neuen Brückenzug im Blick

Der Ersatzneubau Strombrückenzug ist eines der wichtigsten Bauprojekte der Landeshauptstadt. Ab sofort können sich alle Interessierten einen noch besseren Einblick in das Baugeschehen über zwei neue Webcams erlangen.

folgt uns für weitere News

Die zwei Kameras sind auf dem östlichen 16-geschossigen Hochhaus auf dem Werder montiert und bilden das Baufeld des neuen Strombrückenzugs ab.

Unter dem Kurzlink www.magdeburg.de/ErsatzneubauStrombrückenzug ist alles Wissenswerte zu einem der wichtigsten Großbauprojekte der Landeshauptstadt zu finden. Darunter sind auch die beiden Webcams, die auf dem östlichen der beiden 16-geschossigen Wohnhäuser in unmittelbarer Nähe zur denkmalgeschützten Anna-Ebert-Brücke angebracht sind. Sie sind so ausgerichtet, dass eine Kamera das Baufeld der neuen Pylonbrücke abbildet und die andere in Richtung Innenstadt und damit zur neuen Zollbrücke blickt.

Alle drei Stunden wird ein aktuelles Bild hochgeladen. Die jeweiligen Bilder-Slider bilden dabei die vergangenen vier Tage ab. Interessierte können sich so einen Überblick über die aktuellen Arbeiten an den beiden Brückenbauwerken verschaffen. Aus Gründen des Datenschutzes sind die öffentlichen Bereiche verpixelt dargestellt. Der Kurzlink www.magdeburg.de/WebcamsErsatzneubauStrombrückenzug führt direkt zu den Webcam-Bildern.