KM_LOGO_rb_100px

Öffentliche Lesung zum Holocaust-Gedenktag

Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus laden die Stadtbibliothek und der Verein “Miteinander. Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt” zu einer öffentlichen Lesung ein. An der Gedenkplatte für die Opfer der Deportationen am Hauptbahnhof wird am Samstag, dem 27. Januar, um 16 Uhr an Magdeburger Bürger erinnert, die von dort den Weg in die Vernichtung gegangen sind.

Pascal Begrich, Geschäftsführer von “Miteinander”, berichtet von konkreten Schicksalen Magdeburger Juden, die beispielhaft für die umfassende Ausgrenzung und Verfolgung während der NS-Diktatur stehen. Ausgehend richtet sich der Blick der Lesung schließlich auf die Gegenwart, in der sich jüdische Menschen angesichts einer Welle von Antisemitismus seit dem 7. Oktober kaum mehr offen zu erkennen geben. Der Magdeburger Jazz-Musiker Enver Ibragimov begleitet die Ausführungen mit dem Saxophon.

Der Eintritt ist frei.