KM_LOGO_rb_100px

Sachsen-Anhalt übernimmt Vorreiterrolle bei neuem KI-Werkzeug für Schulen

Als erstes Bundesland beginnt Sachsen-Anhalt mit der Erprobung des neuen webbasierten Feedback-Tools „fiete.ai“, das auf Basis des Sprachmodells ChatGPT (Open AI) Lehrkräfte und Schüler insbesondere bei textbasierten Aufgaben unterstützt. „fiete.ai“ zeigt durch unmittelbare, individuelle Rückmeldung zu Texten und Aufgaben, verbunden mit passgenauen Verbesserungsvorschlägen, welche Kompetenzen bereits beherrscht werden und wo noch Unterstützung benötigt wird.

 

Beginnend mit einem Pilotprojekt im Unterrichtsprozess an freiwillig teilnehmenden Schulen Sachsen-Anhalts soll das KI-Werkzeug erprobt sowie Potentiale, Herausforderungen und Grenzen eines verantwortungsvollen Einsatzes ausgemacht werden. Das Projekt startet zum zweiten Schulhalbjahr zunächst mit 70 Lehrkräften und bis zu 7.000 Schülern an 35 weiterführenden Schulen im Land. Ab dem Schuljahr 2024/2025 sollen weitere 280 Lehrkräfte an 140 weiterführenden Schulen dazustoßen. Die Kosten für die Nutzung übernimmt das Land Sachsen-Anhalt.

 

Bildungsministerin Eva Feußner: „Wir sind stolz darauf, als erstes Bundesland dieses Tool einzuführen. Damit unterstreichen wir unser Engagement für eine zeitgemäße Bildungslandschaft, die den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gerecht wird.“