KM_LOGO_rb_100px

Entdeckungen in der Lichterwelt

Foto: Andreas Lander

Funkeln, wohin das Auge reicht. Magdeburg erstrahlt in den Wintermonaten wieder in einem besonderen Licht. Vom 27. November bis 2. Februar bereichert die Lichterwelt Magdeburg die weihnachtliche Innenstadt. Über 1,2 Millionen sparsame LEDs bringen Magdeburgs Zentrum jeden Winter zum Leuchten. Rund um den Dom, vorbei an den bunten Innenhöfen der Grünen Zitadelle von Hundertwasser, entlang Magdeburgs barocken und romanischen Fassaden entsteht eine außergewöhnliche Lichterwelt. 80 prachtvolle, meterhohe Licht-skulpturen berichten über die Geschichte der Stadt und deren Persönlichkeiten. Besonders imposant ist der Halbkugelversuch von Otto von Guericke mit den acht galoppierenden, übergroßen Pferden auf dem Domplatz.

Der Ulrichplatz widmet sich ganz der Musik und dem Magdeburger Komponisten Georg Philipp Telemann, der dort mit seiner Geige posiert. In unmittelbarer Entfernung steht der historische Straßenbahnwagen aus kleinen LED-Lichtern. An der Ecke Otto-von-Guericke-Straße und Ernst-Reuter-Allee glitzert der goldene Wagon. Vor dem neuen SWM-Gebäude erinnert ein Ziegenbock an den geschichtsträchtigen „Blauen Bock“. Auf der anderen Seite der Elbe lockt derweil ein großer Lichter-Frosch in den Stadtpark. Vor der Brasserie Le Frog funkelt er auf breiten Seerosen drei Meter hoch. In der gesamten Stadt verzaubern Lichtinstallationen Besuchende, wie in den Stadtteilen Ottersleben, Lemsdorf oder Rothensee. Bitte beachten Sie, dass die Lichterwelt vom 31. Dezember bis 1. Januar aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet und nicht zugänglich ist.

 

Gemütliche Lichterwelttour im Doppeldecker

Auch in diesem Jahr kann die Lichterwelt wieder bequem mit dem roten Doppeldeckerbus erkundet werden. Die Rundfahrt durch die Lichterwelt führt in den Abendstunden durch die bezaubernde Innenstadt und zu verschiedensten Lichtelementen. Immer freitags und samstags im Advent fährt der Bus in Begleitung eines Gästeführers seine Runde, der mit spannenden Anekdoten ein einmaliges Erlebnis bietet. Die Lichterwelt kann darüber hinaus zu Fuß mit einem Stadtführer entdeckt werden. Die Angebote sollten in der Tourist Information im Breiten Weg 22 reserviert werden. Weitere Informationen gibt es unter www.magdeburg-tourist.de.

Die magische Stimmung lädt anschließend zu entspannten und geselligen Stunden auf dem weihnachtlich geschmückten Alten Markt ein. Die Vielzahl an Ständen und Buden versorgt Besucher mit typischen Köstlichkeiten, süßen Leckereien und einer einzigartigen Glühweinauswahl von fast 50 verschiedenen Sorten. Darüber hinaus gibt es inmitten des kunstvoll beleuchteten Ambientes Handwerkskunst und besondere Geschenkideen zu entdecken.

 

Alle Informationen zur Lichterwelt Magdeburg: www.lichterwelt-magdeburg.de

 

Neue Elemente:

  • Tor der Ulrichskirche („Kuratorium Ulrichskirche e. V.“), Standort: Ulrichplatz
  • Weltraum-Teleskop als 5. Element der kosmischen Lichterwelt Reform (Bürgerverein Reform e. V.) Standort: Kosmos-Promenade, Otto-Baer-Straße
  • Otter als Laternenschmuck („Heimatverein Ottersleben e. V.“) Standort: Ottersleben

Seite 13, Kompakt Zeitung Nr. 245, 22. November 2023